29.12.2005 Generalversammlung der Feuerwehr

Die Jahreshauptversammlung fand um 19:00 Uhr im Gasthaus „Zum Blender Esch“ statt.
Zu Beginn begrüßte der Ortsbrandmeister Andreas Meyer alle Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Blender sowie den Kreisbrandmeister und den Samtgemeindebrandmeister, den Ortsbürgermeister und die Medienvertreter.

Nach einer Trauerminute für den verstorbenen Kameraden Kurt Linke startete Ortsbrandmeister Andreas Meyer mit einer Begrüßungsrede.

Danach wurde die Beschlußfähigkeit festgestellt und das Protokoll vom letzten Jahr genehmigt. In seinem Bericht über das Jahr 2005 lies Andereas Meyer das Jahr noch einmal Revue passieren. Er berichte unter anderem über die positive Entwicklung der Fördervereins. und die Dienstbeteiligung. Hier wurde Dirk Brzenczek besonders erwähnt, da er im Jahr 2005 an 21 von 23 Übungsdiensten teilgenommen hat.

Einen besonderen Dank wurde für die Kameraden ausgesprochen die zusätzlich zum normalen Dienst die Außenanlagen pflegen, Löschbrunnen abpumpen und die Fahrzeuge instandhalten.

Auch das Strandfest 2006 kam zur Sprache. Es findet am 24 Juni 2006 statt, am Samstag Abend spielt die Gruppe Free Steps.

 

Den aufscheidenden Funktionsträgern Berthold Bruns (Schulbeauftragter) und Jonny Meyer (Kassenwart) wurde für Ihre hervorragende Arbeit gedankt.
Der Ortsbrandmeister Andreas Meyer, der Gruppenführer Udo Grieme, der Gerätewart Thomas Wienberg sowie der Seniorenbeaftragte Heini Wienberg wurden einstimmig im Amt bestätigt. Julia Klar-Grieme wurden zur neuen Schulbeauftragten gewählt, Frank Linke zum neue zweiten Kassenprüfer bestellt und zum Feuerwehrmann befördert.

Die Funktion des Jugendwart ist neu entstanden. Uschi Brzenczek hatte diesen Posten bereits kommissarisch mit großem Erfolg wahrgenommen und wurde ebenfalls einstimmig gewählt

 

Werner Witten und Werner Schmidt wurden nach vielen erfolgreichen Jahren wegen des Erreichens der Altersgrenze verabschiedet. Werner Witten erhielt eine Ehrung für 40 Jahre Feuerwehrdienst.

Detlef Mory wurde zum Löschmeister befördert. Er bekam einen speziellen Dank für das System zum Erstellen der Löschwasserversorgungspläne (die Verdener-Aller-Zeitung berichtete bereits). Dieses System ist nun in der ganzen Gemeinde eingeführt.
Clemens Willenborg wurde zusammen mit Jens Meyer zum Oberfeuerwehrmann ernannt. Clemens Willenborg wurde zum neuen Kassenwart gewählt.

Kurt Wittenberg und Volker Lück erhielten eine Ehrung für 25 Jahre Dienst in der Feuerwehr.

Große Ehrungen für drei Kameraden für 50 Jährige Mitgliedschaft nahm Kreisbrandmeister H. H. Fehling in einem würdigen Rahmen vor. Fritz Mügge, Wilhelm Bohlmann und Friedrich Meyer (durch Krankheit nicht anwesend) bekamen diese seltene Ehrung.

Drei neue Kameraden konnten aufgenommen werden.

Andreas Meyer und Ortsbürgermeister Axel Rott informierten über den Stand der Dinge bezüglich eines Gerätehausumbaues bzw. eines Neubaues. Das Tanklöschfahrzeug ist 28 Jahre alt und muß in absehbarer Zeit erneuert werden. Ein neues Fahrzeug passt nicht in das alte Gerätehaus und ein Umbau des Gerätehauses ist aufgrund der Grundstücksgröße nicht einfach. Bei einem neuen Standort müssen neben der Verfügbarkeit von Flächen kurze Fahrzeiten zum Gerätehaus und zum Einsatzort berücksichtigt werden. Zum Abschluss der Versammlung berichteten Gemeindebrandmeister Jürgen Kehlenbeck und Kreisbrandmeister Hans Hermann Fehling aus Ihrem Bereich.