Einsatz am 28.12.2023

Am 28.12.23 um 16:41 Uhr wurden wir mit der folgenden Lagemeldung (“Person von Hochwasser eingeschlossen”) zum Einsatz alarmiert.

Eine Person hatte sich mit ihrem Fahrrad in das Hochwasser auf der L203 zwischen Blender und Groß Hutbergen begeben. Als sie feststellte, dass sich das Vorhaben als schwieriger als gedacht erweisen würde, rief sie selbst den Notruf. Kurze Zeit später gelang es ihr dann aber eigenständig das Hochwasser zu passieren und die andere Seite (in Groß Hutbergen) unversehrt zu erreichen. Dort wurde sie dann von der Polizei in Empfang genommen.

Da dies kurz nach unserem Eintreffen und der ersten Absuchen mit der Wärmebildkamera im Wasser und am Deich passierte, ging es für uns bereits nach ca. 30 Minuten zurück zum Standort. Wir beendeten den Einsatz gegen 17:30 Uhr.

Wir weisen hiermit nochmal darauf hin, dass es strengstens untersagt und sehr gefährlich ist, sich – wie auch immer – in das Hochwasser und in Lebensgefahr zu begeben! 

Eingesetzt wurden:

  • LF 20/16
  • LF 8 
  • MTF
  • 30 Einsatzkräfte

Außerdem eingesetzt wurden (auf unserer Weserseite):

  • ELW Thedinghausen
  • Samtgemeindebrandmeister
  • stellv. Samtgemeindebrandmeister

Bilder vom Einsatz:

Views: 599