21. Februar bis 15. März 2009 Truppmannausbildung Teil 1

Abschluss der Truppmannausbildung Teil 1

Samtgemeinde Thedinghausen – Jedes aktive Mitglied einer Freiwilligen Feuerwehr hat während der einjährigen Probezeit an einer von den Landkreisen, kreisfreien Städten und Städten mit Berufsfeuerwehr durchzuführenden Truppmannausbildung teilzunehmen. Dabei soll der Ausbildungsteilnehmer erlernen, die grundlegenden Tätigkeiten eines Truppmanns in den taktischen Einheiten Gruppe, Staffel und Trupp auszuüben. Das im Lehrgang Erlernte ist durch regelmäßigen Ausbildungs- und Übungsdienst in den Ortsfeuerwehren zu vertiefen.

In der Zeit vom 21. Februar bis 15. März 2009 fand in Thedinghausen die Truppmannausbildung Teil 1 der Freiwilligen Feuerwehren statt. An diesem Lehrgang, der in einer Reihe von Lehrgängen als Erster zu absolvieren ist, nahmen 17 Frauen und Männer, im Alter von 16 bis 53 Jahren, aus acht der 14 Ortsfeuerwehren der Samtgemeinde Thedinghausen teil. In über 70 Unterrichtsstunden wurden den neuen Feuerwehrleuten die Aufgaben des sogenannten Truppmitgliedes ausführlich vermittelt. Dabei standen neben den Rechtsgrundlagen Themen wie z.B. das Brennen und Löschen oder die Fahrzeugkunde sowohl theoretisch als auch praktisch auf dem Stundenplan. An den Dienstag- und Donnerstagabenden, den Samstagen und Sonntagvormittagen wurde intensiv Ausbildung betrieben, dabei war ein Team von zwölf Ausbildern um Ausbildungsleiter Herbert Schwarz (Dibbersen-Donnerstedt) aktiv. Am kommenden Wochenende wird dann noch ein Lehrgang in Erster-Hilfe durchgeführt, da der Nachweis der Ersten-Hilfe ebenfalls erbracht werden muss.

Am letzten Sonntag mussten die Teilnehmer nun das angeeignete Wissen in einer theoretischen und einer praktischen Prüfungssituation anwenden. Ein Prüfungsteam um den Kreisausbildungsleiter Joachim Preuß (Verden) und Kreisbrandmeister Hans-Hermann Fehling (Beppen) überzeugte sich vom Ausbildungsstand und konnte anschließend ein durchweg positives Fazit ziehen. In zwei Jahren müssen sich die Teilnehmer dann einer weiteren Prüfung unterziehen und zwischenzeitlich an der Ausbildung innerhalb der Ortsfeuerwehren teilnehmen, erst dann ist der komplette Lehrgang absolviert.

Gemeindebrandmeister Jürgen Kehlenbeck (Lunsen) und Samtgemeindebürgermeister Gerd Schröder (Thedinghausen) dankte den Lehrgangsteilnehmern und den Ausbildern für Ihr ehrenamtliches Engagement und
hoffen das die “neuen” Feuerwehrleute in Zukunft viel Freude im Feuerwehrdienst haben werden.

Gerd Schröder nahm die Abschlussveranstaltung die Ernennung von Gerd Meyer (Intschede) zum stellvertretenden Ortsbrandmeister in Intschede nachzuholen, da dieser am 05. März bei der Ernennung im Rahmen einer Samtgemeinderatssitzung aufgrund eines Lehrgang an der Landesfeuerwehrschule Loy nicht teilnehmen konnte.

Wir gratulieren zur erfolgreichen Teilnahme aus der Feuerwehr Blender: Tobias Klar, Martina Köster und Chanice Brzenczek.

Aufrufe: 65