04.09.2015 Schwerer Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang.

Aufrufe: 3

Martfeld. Gegen 13:00 Uhr befuhr ein Autofahrer aus dem Landkreis Nienburg mit seinem Mercedes in Martfeld die Straße „Holzmaase“ Richtung Beppen. 500 Meter nach dem Ortsausgang kam das Fahrzeug aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte mit voller Wucht mit der linken Frontseite gegen einen Baum. Der Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und das Wrack fing sofort Feuer. Ein LKW Fahrer, als erster am Unfallort, konnte die Flammen mit seinem Bordfeuerlöscher sofort löschen. Der Notarzt eines zufällig vorbei kommenden Rettungswagens konnte nur noch den Tod feststellen. Die 45 Feuerwehreinsatzkräfte aus Martfeld, Schwarme und Blender benötigten ca. eine Stunde, um den Fahrer aus dem Unfallwagen zu bergen. Das Fahrzeugwrack musste von zwei großen Löschfahrzeugen gestreckt werden, um den Einsatzkräften die Bergung zu erleichtern. Die Straße wurde ca. vier Stunden weiträumig abgesperrt, bis die letzten Unfallspuren von der Polizei gesichert wurden, die ebenfalls mit sechs Beamten vor Ort waren