03.11.2007 bis 25.04.2009 Neubau Feuerwehrhaus Blender

Samstag, den 03.11.2007 war der Start des Neubauvorhabens. 

Wir haben Bäume und Büsche entfernt sowie Pflaster aufgenommen.

Am Samstag, den 17.11.2007 wurde der Oberboden und im Fundamentbereich die Erdschicht abgeschoben. Am Samstag, 10.11.2007 wurde der Straßenbelag des Wendeplatzes abgetragen und die unterliegende Schotterschicht vor den Hallen als Untergrund wieder eingebracht.

 

Samstag, den 24.11.2007 haben wir die Fundamente vorbereitet und den Neubau eingemessen. Am Samstag, den 01.12.2007 haben wir die Fundamente ausgehoben

Am 05.12.2007 wurden die Fundamente gegossen

Samstag, den 15.12.2007 haben wir die Versorgungsleitungen in der Sandplatte verlegt, und die Bewährung vorbereitet sowie die Sandplatte abgezogen und die Randbohlen montiert. Danach wurde die Perimeterdämmung und weitere PE-Folie aufgebracht. Mittwoch, am 19.12.2007 konnte die Bodenplatte gegossen werden. Unser Jahresziel war auf jeden Fall erreicht

Samstag, den 16.02.2008 haben wir angefangen, die Holzrahmenbauwände unseres Feuerwehrhauses zu Bauen. Gebaut wurde bei der Fa. Suhr, Zimmerei Blender. Die folgenden Samstage ging es dann ab 07:00 Uhr mit den freiwilligen Helfern weiter.

  

Dienstag, den 25.03.2008, wurde um 16:00 Uhr, in einer feierlichen Stunde der Grundstein unseres Feuerwehrhauses gelegt. Anwesend waren Vertreter der Samtgemeinde, der Vertreter des Feuerschutzausschusses, der Bürgermeister, der stellvertretende Gemeindebrandmeister, Kameraden der Feuerwehr, der Seniorenabteilung, Vertreter der Gewerke und die örtlichen Pressevertreter. Es wurde dann eine Metallkartusche mit der aktuellen Tageszeitung, einer Unterschriftenliste, der Bauzeichnung und Kleingeld befüllt und fachmännisch eingemauert.

Am Donnerstag, den 24.0.2008 haben wir die Wände für den Sozialtrakt   aufgestellt.

Am Freitag, den 25.04.2008 haben wir den Dachstuhl aufgebaut.

Am Samstag, den 25.04.2008 haben wir das Dach abgedichtet und unser Richtfest gefeiert. Der Beginn der Feier verzögerte sich leicht, da die Hälfte der Kameraden vor Ort zu einem Einsatz musste (Beseitigung einer Ölspur auf der L203). Nach einer kurzen Rede vom Ortsbrandmeister und Zimmermannsmeister Andreas Meyer stieg der Samtgemeindebürgermeister Gerd Schröder als verantwortlicher Bauherr auf das Dach und schlug sehr gekonnt den letzten Nagel in den Dachstuhl. Danach wurde der Richtkranz in Form eines Feuerwehrhelms auf das Dach gebracht und der Segen über das Gebäude gesprochen. Anschließend begann das gemütliche Zusammensein mit vielen Helfern und Gästen

 

Am Samstag den 10. Mai und 17. Mai wurde das Dach fertig eingedeckt

 

Am Samstag den 31. Mai und 7 Juni starteten bei strahlendem Sonnenschein die Dämmarbeiten für das Dach.

 

Am Samstag den 05. Juli wurde das Hallendach von innen verkleidet

Am Samstag den 9. August 2008 haben wir die Entwässerung für den hinteren Teil des Gebäudes angefangen

Seit Samstag den 23.08.2008 sind die restlichen Fenster und Türen eingebaut. Außerdem sind wir mit der Wärmedämmung in den Deckenebenen weiter. Letzte Woche wurde ein Teil der Regenwasserentwässerung verlegt.

Am Samstag den 27. September 2008 wurden die Abwasserrohre und die Regenwasserentsorgung vor dem Gebäude verlegt und weitere Gipskartonplatten verspachtelt.

Am Samstag den 1. November 2008 wurden fast alle restlichen Pflastersteine aufgenommen, sowie der Asphalt vor und neben dem Neubau entfernt. Außerdem konnte das Geländer über dem Werkzeugraum montiert werden. Viele fleißige Helfer hatten bereits alle Gipskartonplatten verspachtelt. Der Wetterhahn vom alten Feuerwehrhaus ist komplett renoviert und bereit auf dem neuen Dach seinen Dienst zu verrichten

29. November 2008. Die Bodenrinnen in der Fahrzeughalle sind eingebaut. Die Wärmedämmung für den Fußboden wurde zum Teil verlegt. Die Spachtelarbeiten an den Decken wurden fortgesetzt und mit den Elektroinstallationen geht es weiter. 22. November 2008. Die Innenarbeiten schreiten voran, das Spachteln der Wände geht weiter. Das Geländer auf dem Werkzeugraum in der Fahrzeughalle wurde rot gestrichen. Die Elektroarbeiten laufen gut.

Nicht nur an Samstagen, sondern auch Mittwochs haben wir eine fleißige Gruppe, die das Bauvorhaben stetig vorantreibt

Am Samstag den 6 Dezember wurde der Bau für die Estricharbeiten ausgeräumt. Außerdem konnte der vom Marco Schumacher aufwendig renovierte Wetterhahn des alten Feuerwehrhauses auf dem neuen Feuerwehrhaus montiert werden. Am Samstag den 13 Dezember wurde auf der Rückseite des Gebäudes das Pflaster verlegt.

17.01 und 24.01.2009 Die Malerarbeiten machen große Fortschritte. Die Seitenverkleidung der Fahrzeughallentore ist fast fertig. Die Fahrzeughalle kann jetzt geheizt werden.

31.01.2009 Der Fliesenleger ist fertig und wir können wieder mit den Malerarbeiten weitermachen.

Seitlich der Fahrzeughalle sind die Fundamente für unser Außenlager fertig.  28.02.2009 die Plasterarbeiten hinter dem Haus sind ein großes Stück weiter.

05.04.2009

Ein Ende der Bauarbeiten ist abzusehen. Samstag den 25 April 2009 wurde der große Parkplatz fast fertig geflastert . Am Samstag den 16 Mai wird das neue Gebäude gereinigt.

Aufrufe: 37